Startseite | AGB | HILFE | WER SIND WIR | IMPRESSUM

WERKE VON ALLAN KARDEC

DAS BUCH DER GEISTER Allan Kardec 20,90 EUR (incl. 7% USt. zzgl. Versand)

DAS EVANGELIUM AUS DER SICHT DES SPIRITISMUS A.Kardec 20,90 EUR (incl. 7% USt. zzgl. Versand)

DAS BUCH DER MEDIEN Das Buch der Medien, französischer Originaltitel "Le Livre des Médiums", ist ein französisches spiritistisches Werk, herausgegeben 1861 in Paris unter dem Pseudonym `Allan Kardec´ von Prof. Hippolyte Léon Denizard Rivail. Es ist eine der Grundwerke der Spiritistischen Lehre. Dieses Werk befasst sich mit den experimentellen und forschenden Aspekten der spiritistischen Lehre, und gilt zugleich als das theoretische und methodische Werkzeug zum Verständnis der "neuen Ordnung der Phänomene", die von der damaligen Wissenschaft nicht erwogen wurden: Die sogenannten spiritistischen oder medialen Phänomene, deren Ursprung in der Einwirkung der Geister auf die materielle Realität liegen soll. Während zwei Jahren erforschte Allan Kardec das Phänomen der "sich drehenden Tischen", wo Gegenständen sich drehten oder im Raum schwebten. Im 19. Jahrhundert gehörten diese Phänomene zum kulturellen Leben Europas und der Vereinigten Staaten. Ihm ist aufgefallen, dass es Wechselwirkungen intelligenter Art gab. Daraus entstand zwischen dem Tisch und einem Vermittler ein Kommunikationssystem, das auf Klopfzeichen antwortete: ein Klopfzeichen für "Ja" und zwei für "Nein". Später wurden andere Arten der Kommunikation erdacht, sei es durch Code oder Buchstaben, die zusammen gereiht Wörter und Sätze ergaben. In diesem Augenblick begriff Prof. Hyppolyte Léon Dénizard Rivail dass ein Tisch, welcher weder ein Gehirn noch ein Nervensystem besass, nicht imstande ist, auf gestellten Fragen die richtigen Antworten zu geben. Als er die erste Frage an den Tisch stellte: Wer seid Ihr? bekam er die Antwort: "Wir sind die Seelen der Menschen, die vorher auf Erden gelebt haben." Dank dieser Antwort wurde es Allan Kardec klar, dass hinter der Phänomene sich etwas Neues für die Menschheit offenbarte: Der Beweis für die Unsterblichkeit der Seele und für die Kommunikation mit den Geistern. Nun begann er diese Phänomene systematisch und seriös zu erforschen und kam zum Schluss, dass es den Geistern möglich ist, durch bestimmten Personen zu kommunizieren, die mit der besonderen Fähigkeit ausgestattet sind, die Allan Kardec "mediale Fähigkeit" nannte. Er widmete sich dem Studium dieser medialen Fähigkeit, trug alle Ergebnisse zusammen und veröffentlichte sie im Buch der Medien, bis heute das vollständige und seriöseste Werk über Medialität. 20,00 EUR (incl. 7% USt. zzgl. Versand)